12 Monate, 1000 Euro, bedingungslos?

Initiative "Mein Grundeinkommen":

Spread the love
Verlosung bei "Mein Grundeinkommen"
Auch wenn man es mir vielleicht nicht ansieht: Ich bin ein Crowdhörnchen. Seit knapp sechs Jahren werfe ich 5 Euro monatlich in den Spendensammeltopf von Mein Grundeinkommen. Und außer mir machen da noch ‘ne Menge anderer Leute mit! Bis zum heutigen Tag (29. April 2020) haben 184664 Menschen auf diese Weise 587 anderen Menschen 1000 Euro Grundeinkommen monatlich für ein Jahr finanziert. Das gefällt mir. An fünf Euro im Monat weniger in der Haushaltskasse scheitern Enzo und ich glücklicherweise nicht. Doch je mehr Menschen als Crowdhörnchen einen Mindestbetrag von fünf Euro pro Monat in diesen Topf werfen, umso mehr Teilnehmer kommen in den Genuss ein Jahr lang monatlich, steuerfrei 1000 Euro auf ihrem Konto zu finden. Bedingungslos! Könnte sogar uns passieren 😉
Wenn ich bedenke, dass meine Eltern zeitlebens Lotto gespielt haben, ohne jemals einen nennenswerten Gewinn einzustreichen, erscheint mir diese Einrichtung irgendwie sinniger. Um nicht zu sagen, nachhaltig. Damit lässt sich nämlich zur Freude über einen Gewinn, wenn man denn zu den Gewinnern zählt, direkt mal alltagstauglich proben, ob ein Bedingungsloses Grundeinkommen einfach nur satt, faul und gefräßig macht oder womöglich gar antreibt…

Die Erfahrungen zeigen längst: mit weniger existenziellem Druck wächst die Freiheit und damit die Motivation sich zu bewegen, Pläne anzugehen, Ideen umzusetzen, Fantasie für neue Wege zu entwickeln. Und das tut es natürlich erst recht in pandemischen Krisen-Zeiten wie den aktuellen. Wenn über Nacht der Lock Down den gefüllten Terminkalender komplett entleert, keine Konzerte, Veranstaltungen, Lesungen, Theaterstücke mehr stattfinden und die gesamten Einnahmen mit einem Schlag wegbrechen, weil es zu all dem eben die Nähe der Menschen braucht, und die is ja nunmal nicht mit Covid19. Drei aufschlussreiche Alltagsgeschichten sogenannter “Solo-Selbständiger”, die durch die Aktion “Mein Grundeinkommen” in diesen Zeiten existenzangstbefreiter durchs Leben gehen können, haben Christina Strohm und Malina Günzel aufgezeichnet. Mehr dazu im Beitrag:

Die große Krise und die große Hoffnung: Drei Selbstständige erzählen, wie ihnen das Grundeinkommen jetzt hilft

Mitmachen ist besser als Lotto. Und probieren geht über diskutieren 😉

 

2 Kommentare zu 12 Monate, 1000 Euro, bedingungslos?

  1. Was für eine tolle Idee. Ich habe mich direkt angemeldet. Die Chance zu gewinnen, ist tatsächlich größer, als beim Lotto und wir tuen gleichzeitig etwas Gutes. Hoffentlich folgen viele unserem Beispiel.
    LG Karin

  2. Find das auch echt eindrucksvoll was diese Initiative in Bewegung gesetzt hat. So kann eine wertvolle Idee spürbar und dadurch vielleicht leichter in unsere alltägliche Wirklichkeit gebracht werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*