2015

Vier Wochen im Ausnahmezustand

Bin mal abgetaucht. Ziemlich genau vier Wochen. Und jetzt tauch ich wieder auf: Mit einem Lied, dass ich am 22. November 2015 geschrieben habe und das, seit 22. Dezember [...]

Vor langer, langer Zeit…

…diente mir eine rote Reiseschreibmaschine. Die brauchte keinen Strom, was praktisch war, denn so konnte ich auch mitten im Wald meiner Arbeit nachgehen, die in jenen [...]

Woche des rosa Einhorns

In einem Anflug spielerischer Leichtigkeit habe ich via Facebook am Montagmorgen die vergangene Woche  zur „Woche des rosa Einhorns“ erklärt. Weil ich [...]

Dorfleben mit guten Geistern

Daheim in Eußerthal, wo um 11 Uhr mittags das Elfeglöckl läutet (Brauch aus der Zeit, als die Leute noch im Wald arbeiteten und keine Handys hatten), abends [...]

Bewegende Ansichten…

Mein Bruder liebt seine Arbeit. Genuss ist für ihn den Kopf voller Filmideen zu haben; zu wissen, dass übermorgen der Schneideraum gebucht und der Text zur [...]

Wer fremdelt, sucht andere Orte

Sie sorgt für „Gastfreude“, weil sie liebt, was sie tut: Rita (rechts) mit Valerio und Teresa. Menschen, die willkommen heißen, die keine Unterschiede [...]

Unser täglich Brot…

Glücksbrot hat mir eine Freundin mitgebracht. Nicht einfach so zum Reinbeißen und Glücklichsein – nein – ein Portiönchen Teig im [...]
1 2